120. Muss ich mich als Vollzeit-Trader arbeitslos melden?

Trading-Frage: Muss ich mich als Vollzeit-Trader arbeitslos melden?

Als Vollzeit-Trader bist du erst einmal ein Privatier. Abhängig davon, ob du bereits Geld verdienst, oder noch nicht, kannst du dich durchaus in der Anfangszeit arbeitslos melden. Wenn du z.B. noch in der Trading-Ausbildung steckst.

Was heißt es ein Privatier zu sein? Als Vollzeit-Trader kannst du dich beispielsweise privat versichern. Dann bist du auch definitiv kein Arbeitssuchender mehr, sonder ein Privatier, der durch private Geschäfte sein Geld verdient.

Und diese Geschäfte kannst du sogar sehr günstig mit 25 % + Solidaritätszuschlag versteuern.

Am besten sprichst du diesbezüglich mit deinem Steuerberater, denn es ist sehr wichtig, dass die Gewinne und Verluste richtig angemeldet werden.

Ich würde immer empfehlen als Privatperson zu traden, denn je nachdem, wie viel du verdienst, könnten deine Gewinne als Unternehmer zum Spitzensatz versteuert werden. Wir reden hier von 42 %. Das zahlt sich deutlich teurer aus, als für eine Privatperson.