Die Macht des Geldes und dein Bezug zum Tradingkonto

Die-Macht-des-Geldes-und-dein-Bezug-zum-TradingkontoMachen wir uns mal nichts vor. Wir wollen alle Geld haben. Einige würden sagen, dass Geld nicht glücklich macht. Ich sage: „Das ist gar nicht die Aufgabe des Geldes, einen glücklich zu machen.“ Oder sehe ich so glücklich aus, während ich diesen Trading Artikel schreibe und mein Schreibtisch voller Geld ist. Wenn das so ist, liegt es auf jeden Fall nicht am Geld, sondern an meiner persönlichen Einstellung. Mein Assistent und Profi Fotograf Johann Wall war ganz nervös als ich das Geld auf dem Schreibtisch geschmissen habe. Manch einer würde sagen, dass ich das Geld nicht liebe oder gar missachte. Ich sage „Ich benutze das Geld und liebe die Menschen.“

Im kostenlosen Livetrading-Webinar zeige ich dir, wie ich das Geld benutze und mit welchen Regeln und Strategien ich es an der Börse vermehre.

Aus welchem anderen Grund könnte ich auf die Idee kommen, das Geld auf mein Schreibtisch zu verteilen. Der größte Gewinn aus dieser Aktion ist, dass ich wieder ganz nah am Geld bin und es physisch in der Hand halte. Es kann auch dir sehr gut weiterhelfen einen kleinen Teil des Geldes, was du an den Börsen bewegst bar auf deinem Schreibtisch zu haben. So verlierst du nicht die Realität und wirst daran erinnert, worum es eigentlich beim Trading geht. Denn wenn wir das Geld nur als Zahlen auf dem Bildschirm sehen, wissen wir es vielleicht nicht mehr so zu schätzen, als wenn wir es anfassen können.

Ich war gerade in einer Besprechung und als ich zurückkam, hat mein Assistent schon das Geld zusammengezählt und mein Schreibtisch in drei Batzen aufgeräumt. Ich habe gerne mitten drin im Geld geschrieben und getradet, aber Johann hat sich unwohl gefühlt mit so viel Geld auf dem Schreibtisch. Er hat mir immer wieder angedeutet, was wohl die Leute von uns denken würden, wenn einer an unserem Büro vorbeigeht und sieht, wie wir eigentlich arbeiten. Er hat zwar 100 Fotos von mir geschossen, aber als ich ihm gesagt habe, dass ich jetzt eins davon veröffentliche und noch etwas dazu schreibe, war sein Gesicht wie zugefroren: „Das kannst du doch nicht machen, was werden die Leute über dich denken. Du wirst damit deinen Namen ruinieren. Das ist absolut angeberisch. Ich würde es niemals machen usw.“ Als ich ihm ein Fünfziger in die Hand gedrückt habe, wollte er diesen aus Höflichkeit nicht annehmen. Daraufhin habe ich ihm gesagt, dass Höflichkeit nichts mit Geld zu tun hat und wenn er jetzt das Geld ablehnt, dann lehnt er es vielleicht auch in anderen Situationen ab. Wenn er das Geld ablehnt, dann kann auch nicht genug davon zu ihm kommen.

Bitte lerne daraus und denke nicht darüber nach, was die Leute über dich denken werden. Du wirst nie alle zufrieden stellen können. Aber wenn du dich immer unter Druck gesetzt fühlst und nicht das tust, worauf du Lust hast und was deiner Meinung nach richtig ist, wirst du der Unglückliche sein und die Leute werden trotzdem nicht alle mit dir zufrieden sein und sich ihre Gedanken machen. Also sei du selbst und tue das, was für dich das richtige ist. Arbeite an deinen innersten Träumen und achte nicht darauf, was die anderen denken oder dir sagen.

Die Botschaft dieses Trading-Artikels ist ein Geld Test für dich. Wie bist du Geld gegenüber eingestellt? Ziehst du Geld an oder lehnst du es ab? Oder kämpfst du dich irgendwie durch? Erkennst du einige von Johann’s Eigenschaften in dir oder ist deine Einstellung ähnlich wie meine? Was hast du gefühlt, als du dir das Bild angesehen hast? Warst du mir gegenüber negativ eingestellt, dachtest du, dass ich damit angeben möchte? Hast du sofort Vorurteile im Kopf gehabt oder hast du im Artikel den Nutzen für dich gesucht?

Ja Koko, ich möchte am kostenlosen Livetrading-Webinar teilnehmen.

Jetzt hier klicken und am Webinar teilnehmen.

Autor: Koko Petkov

Koko Petkov ist ein leidenschaftlicher Daytrader und Tradingcoach. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, andere Trader aus der Verlustfalle rauszuholen und in die Gewinnerzone zu bringen.